Markenwelt KIKOM ausgezeichnet mit dem German Brand Award

Kikom Markenkreation

KIKOM kam zu uns als Tochterfirma der Marke InstiKom GmbH, eine führende Verwaltungs- und Kommunikationsplattform.
Ziel sollte es sein die Marke für Softwarelösung zur Digitalisierung von Kita, Hort & Mittagsbetreuung aufzuräumen und neu auszugestalten.

Für die sehr bunte Marke wurde ein klares Corporate Design definiert, welche anschließend in einem Online-Styleguide festgehalten wurde.

Design und Gestaltung

Markenworkshop

Zu Beginn des Projektes stand der Markenworkshop: Dieser wurde gemeinsam mit Julia Amman und Team abgehalten, um Ziele und Painpoints des Unternehmens und des jetzigen Designs festzulegen. An dieser Stelle werden inhaltlich die ersten Bausteine für die zukünftige Markenarchitektur gelegt.
Um uns passend auf den Workshop vorzubereiten haben wir einen Fragebogen erstellt, anhand dessen der Workshop durchgeführt wurde. Die Nachbereitung des Workshops hilft uns anschließend Besprochenes festzuhalten und unser weiteres Vorgehen zu planen.

Moodboardentwicklung

Moodboards sind ein kraftvolles Design-Tool, um erste visuelle Richtungen auszuprobieren. Durch die Zusammenstellung von Farben, Texturen, Schriftarten und Bildern ergeben sich meist erste Tendenzen für eine Atmosphäre oder Ästhetik einer Marke. Außerdem hilft es Kund:innen direkte Wünsche zu formulieren und im Entwurfsprozess diesem Gefühl zu folgen.

Brandingwelten + Präsentation

Nach dem Austausch und Feedback der Moodboards können daraus im Anschluss passende Richtungen für die Gestaltung abgeleitet werden. In der Entwurfsphase explorieren wir dann die verschiedenen Richtungen und leiten aus den Logo-Entwürfen auch direkt Brandingwelten ab. Diese umfassen neben dem Logo weitere Elemente, wie zum Beispiel eine passende Farbpalette, Bildsprache, Typografie, Designstile und weitere gestalterische Faktoren. Ziel ist es, eine eigenständige und ganzheitliche Markenidentität zu schaffen, die die Werte und Ziele des Unternehmens vermitteln und eine emotionale Bindung zu den Kunden aufbaut. Für KIKOM erarbeiteten wir vier verschieden Brandingwelten und stellten diese im Team vor.

 

 

Logokreationsprozess

Nach der Präsentation der Brandingwelten wurde das Logo des Favoriten weiter ausgearbeitet. Vorallem die Punze des „O“s wurde hier nochmal komplett verändert: Die rechte Ecke wurde weiter nach oben gezogen, sodass die Anmutung eines seitlich grinsenden Gesichtes erzeugt wird. Auf dem zweiten Blick erkennt man außerdem die  Sil­hou­et­te eines kleinen Vogels – die Punze bildet hierbei den Flügel. Diese Darstellung erinnert an KIKOMs Verwaltungssoftware „Little Bird“ welche von der Kita-Platzvergabe bis zur operativen Arbeit alles bietet.

Um den Einsatz der Marke bestmöglich zu kontrollieren und somit auch eine gewisse Einheitlichkeit zu gewähren, haben wir an­schlie­ßend einen Markenfreiraum definiert. Andere Objekte dürfen nicht innerhalb dieses definierten Freiraums platziert werden, damit die Marke nicht beeinflusst wird und in jeglicher Anwendung ein klares grafisches Bild zeichnen kann. Der Markenfreiraum beläuft sich über die x-Breite des Buchstaben „K“.

Corporate Design

Neben der Logo-Anpassung wurde das gesamte Design weiter ausgearbeitet: Es wurde eine bunte Farbpalette definiert, Gestaltungselemente entwickelt und auch weitere Kommunikationsmittel gestaltet.

In diesem Schritt entstanden erste Entwürfe für Website, Plakat und Pattern. Im weiteren wird nochmal einzeln auf verschiedenste Kommunikationsmittel eingegangen.

Styleguide

Der Styleguide wurde von uns für unseren Kunden erstellt. Dort sind alle wichtigen Richtlinien zusammengefasst, die die Anwendung der Marke betreffen, wie zum Beispiel definierte Farbwerte für Print und Web sowie die ausgewählte Schrift mit all ihren definierten Schriftchnitten und ihrem Umgang in Headlines und Fließtext. Auch die Verwendung des Logos findet hier Platz und definiert klare do’s and don’ts im Umgang mit dem Logo. Der Styleguide hilft Kund:innen selbst mit dem Erscheinungsbild umzugehen, ohne dass hier die visuelle Identität und ihr konsistentes Bild gestört wird.

Keyvisual und Bildwelt

Die Bildwelt besticht durch echte Menschen, farbenfrohe Abbildungen und positiven zwischenmenschlichen Erlebnissen. Besonders das Keyvisual zeigt nochmal deutlich den Grundsatz von KIKOM: wir sind bunt! Wir zeigen in der Bildwelt vor allem Interaktionen zwischen Menschen sowie das pädagogische Arbeiten. Dabei steht die Bildwelt oft in der Bildmaske des KIKOM-Signets, um der Marke insgesamt mehr Eigenständigkeit zu geben. Außerdem sorgen wir so für einen höheren Wiedererkennungswert.

App und Webdesign

Die App sowie die Webseite sind – wie das Erscheinungsbild im Allgemeinen – sehr bunt und farbenfroh. Das Designs spiegelt die fröhliche und spielerische Natur des Kindergartenbereichs wider. Sie lädt die Nutzer:innen ein, sich zu engagieren, zu entdecken und Spaß zu haben. Wir schaffen so eine positive Verbindung zur Zielgruppe und fördern die Interaktion mit der App sowie der Webseite.

Scrollthrough

Hier ist ein Ausschnitt der von uns gestalteten Website für KIKOM.

Broschüre und Plakat

In der von uns gestalteten Broschüre vereinen wir die zuvor definierten Aspekte der Marke: Wir spielen mit Farbwelt, Gestaltungselemente und der freundlich anmutenden Schrift und schaffen es so sachliche Information leicht verständlich zu transportieren.  Durch bewusst platzierten Weißraum schaffen wir eine Balance zwischen Verspieltheit und professionelles Auftreten.

Auch das Plakat zeichnet sich durch ein einprägsames Key Visual aus, das als zentrales Element dient. Hier wurde das harmonische Zusammenspiel von Farben und Weißraum, ähnlich wie in der Broschüre, geschickt eingesetzt. Dadurch entsteht eine starke visuelle Wirkung, die sofort Aufmerksamkeit erregt und die Botschaft der Marke klar kommuniziert.

 

Messestand

Sowohl bei Broschüre und Plakat, als auch beim Messestand haben wir großen Wert darauf gelegt, dass die Farben und der Weißraum im Einklang stehen. Das bunte Erscheinungsbild sorgt für Aufmerksamkeit und hebt sich auf Messen deutlich ab. Insgesamt schaffen wir so eine freundliche Umgebung für Besucher:innen, um mit dem Fachpersonal ins Gespräch zu kommen.

Infografik

Darüber hinaus haben wir das Design auch auf wichtige Infografiken übertragen, die es ermöglichen, die wichtigsten Informationen auf einen Blick zu erfassen. Diese Infografiken dienen dazu komplexe Daten und Zusammenhänge auf eine visuell ansprechende und leicht verständliche Weise zu präsentieren. Hier kommt vor allem die bunte Farbpalette zum Tragen, die dazu beiträgt, die verschiedenen Bereiche voneinander abzugrenzen.

Erklärvideo und Storyboard

Gerade arbeiten wir an einem Erklärvideo, um die App und ihre Funktionen ausführlich vorzustellen. Dabei geht es vor allem darum, die Vorteile zu präsentieren, die den Kindergartenalltag erleichtern können, wie zum Beispiel die Anwesenheitsüberprüfung, Speiseplanverwaltung oder die Krankmeldung eines Kindes. Die Oberfläche ist so intuitiv, dass sie teilweise sogar von den Kindern selbst – zum Beispiel bei der Anmeldung  – bedient werden kann. Daher arbeiten wir mit echten Protagonisten und stellen die Nutzer:innen in den Vordergrund.

Um sicherzustellen, dass das Video alle wichtigen Informationen abdeckt, haben wir ein Storyboard erstellt. Dieses Storyboard dient als Leitfaden und ermöglicht es uns, präzise Szenen zu planen, die die Funktionalitäten und ihre Bedeutung für den Kindergartenalltag authentisch darstellen.

Icons, Pattern

Ein wichtiges Gestaltungselement in der KIKOM-Welt ist das KIKOM-Signet, welches aus dem Logo extrahiert wird. Dieses lässt sich – wie beispielsweise in der Bildwelt – als Bildmaske einsetzen oder als KIKOM-Pattern weiterentwickeln. Das Linienmuster dient dazu, das Design sowohl in Print- als auch in Web-Anwendungen aufzulockern und visuelle Akzente zu setzen. Das Element trägt somit auch außerhalb des Logos das Erscheinungsbild und schafft eine konsistente und wiedererkennbare visuelle Identität.

Logosystem

Basierend auf dem KIKOM-App-Icon haben wir ein Logosystem für die Untermarken entwickelt. Das System verwendet das Icon als Ausgangspunkt und schafft eine visuelle Verbindung zwischen den verschiedenen Marken innerhalb des Unternehmens. Außerdem erhält jeder Bereich seine eigene Farbdefinition. Dadurch schaffen wir ein starkes visuelles Fundament für unsere Marken und ermöglicht uns, ein kohärentes und ansprechendes Erscheinungsbild über verschiedene Medien hinweg zu gewährleisten und eine klare Markenidentität zu etablieren.

Animation Signet

Neben dem insgesamt sehr farbenfrohen Erscheinen der Marke, wollten wir ihr zu guter Letzt noch Leben einhauen in Form von Bewegung. Somit wird die Idee des „seitlich grinsenden Gesichtes“ in die Tat umgesetzt und sorgt für einen Schmunzler zum Beispiel in Präsentationen oder bei der Verwendung der App.

German Brand Award

Übrigens: Die ausgezeichnete Markenidentität wurde nun auch offiziell ausgezeichnet – vom Rat der Formgebung aus Berlin. Wir freuen uns über die Auszeichnung in den Rubriken „Special Mention“ und „Winner“ in der Kategorie „Excellence in Brand Strategy and Creation“. Vielen Dank!

Musst du auch sehen:

JME_Mailing_2_reading_titel
Zum diesjährigen ESE Biennial Congress in Brüssel konzipierte jo's büro für den langjährigen Kunden J. Morita Europe ein ganz besonderes Mailing.
Markengestaltung für ETMM.
Logogestaltung für die Jungs von "bytabo". In der Projektarbeit wurde die neue Marke für das Unternehmen entwickelt und designed.
Die neue Buchgestaltung des alten Werkes Würzburger Straßennamen von Bruno Rottenbach aus dem Jahr 1965, holt die Geschichte in das heutige Würzburg zurück.